Kleinkunst im Kino
Herr Stumpfes Zieh und Zupf Kapelle Heut nemme und morga net glei Spezial: Nobelgusch - Pfedelbach Sa. 10. November 2018 Einlass: 19.00 Uhr Beginn: 20.00 Uhr VVK: 24,00 € Abendkasse: 27,00 € Tickets: Music Store, Hohenloher Zeitung, Kino Scala und www.reservix.de
"HEUT NEMME OND MORGA NET GLEI" Da sag noch einer, die Schwaben könnten nix außer "schaffa"! Nein, die neue Tour der "Stumpfes" versinnbildlicht wie kein anderes Bühnenprogramm aus den mittlerweile 25 Schaffensjahren der schwäbischen Kultband, dass das bei unseren italienischen Nachbarn gelebte "dolce far niente" auch in der schwäbischen Lebensart schon immer sprachlich  verwurzelt ist.
Diesen und vielen anderen Lebensweisheiten gehen die vier skrupellosen Hausmusiker in ihrem neuen Programm auf den Grund. Weil: Kaum einer kennt Land und Leute besser als die Herren Stumpfes. Dabei bedienen sie sich natürlich ihres auf der Bühne aufgebauten "fahrenden Musikalienhandels": Es wird gezupft, gezogen, geblasen, gesungen, gebrüllt, gestrichen, geschlagen, getrunken, gegessen, geschwitzt was das Zeug hält. Kommet in Scharen und lasst euch beglücken!
Simon & Garfunkel Tribute - Wegen Krankheit verlegt auf den 09.01.19 - Die Tickets behalten ihre Güötigkeit, können aber auch an VVK Stellen zurückgegeben werden. Nach nunmehr sechs ausverkauften Konzerten in den letzten Jahren im Kino, ist es jetzt schon zur Tradition geworden, diesen wunderbaren Act kurz vor Weihnachten ins Kino Scala zu holen. Lieder wie „Sound of Silence“, „Bridge over Troubled Water“ und „Mrs. Robinson“ machten Simon & Garfunkel weltberühmt. Das Duo „Graceland“ lässt die Musik der großen Meister aus den USA wieder lebendig werden. Seit nunmehr vier Jahren sind die beiden sympathischen Musiker mit Ihrem Programm - A Tribute to Simon & Garfunkel – deutschlandweit erfolgreich unterwegs. 2011 gewannen sie den internationalen Country Music Award und seid 2014 sind sie auch mit dem namhaften Orchester der Philharmonie Leipzig auf Tournee. Ins Kino bringen Sie noch einen Musiker am Cello mit. 
Graceland Tribute to Simon & Garfunkel Mi. 09. Januar 2019 Einlass: 19.30 Uhr Beginn: 20.00 Uhr VVK: 16,00 € Abendkasse: 18,00 € Tickets: Music Store, Hohenloher Zeitung, Kino Scala und www.reservix.de https://www.youtube.com/w atch?v=3johgm43xAw
Ein hochkomisches Plädoyer gegen den Wahnsinn der Schönheitsindustrie und für eine entspannte Weiblichkeit. Die Botschaft der Mode- und Kosmetikbranche ist klar: „Frauen, ihr lauft aus, werdet alt, seid zu fett und habt zu viele Haare.“ Um diesem Makel zu entgehen, klatschen sich schon Grundschülerinnen so viel Wimperntusche ins Gesicht, dass sie an der Schulbank sitzend vornüberkippen. Und der achtzigjährige Senior führt seine kanariengelbe Hippie-Jeans spazieren, dass man sich fragt: „Hat der Mann einen Schlag oder einen Anfall?“ Ist doch wahr. Vieles, was wir tragen, ist untragbar, erschreckt nur die Katze und regt die Nierenfunktion des Hundes an. Das alles wird von den Modekonzernen gestickt eingefädelt, damit sich ihre Gucci- Taschen mit unserer Kohle füllen. Die Chemie in den Schuhen macht uns krank, durch die Ananas-Diät sind wir ungenießbar. Aber mit dem Weizengras-Smoothie in der Hand hetzen wir weiter jedem Beauty-Trend hinterher. Und am Ende sind wir schön. Schön blöd. Doch wenn wir an die neunjährige Näherin in Bangladesch denken, dann sollten wir eigentlich gar nicht mehr in den Spiegel schauen. „Der Teufel trägt Parka“ – das neue Kabarettprogramm von Inka Meyer: witzig, relevant und brillant recherchiert. Und dieses satirische Schmuckstück begeistert natürlich auch die Herren der Schöpfung. Denn für die Männer gilt genauso: „Schlägt der Arsch auch Falten, wir bleiben stets die Alten.“ Außerdem wird hier endlich Adams uralte Frage geklärt: „Was treibt diese Frau eigentlich so lange im Bad?“
Inka Meyer Der Teufel trägt Parka So. 11. November 2018 Einlass: 19.00 Uhr Beginn: 19.30 Uhr VVK: 16,00 € Abendkasse: 20.00 € Tickets: Music Store, Hohenloher Zeitung, Kino Scala und www.reservix.de
Ausverkauft
Kleinkunst im Kino
Kurt Knabenschuh Tach Herr Knabenschuh - Wie war`s So. 21. Januar 2018 Einlass: 19.00 Uhr Beginn: 19.30 Uhr VVK: 15,00 € Abendkasse: 17,00 € Tickets: Music Store, Hohenloher Zeitung, Kino Scala und www.reservix.de
Schwabendreier – Die schwäbische Comedy – Mixedshow Drei urschwäbische Comedians und Kabarettisten, die mit zum Besten gehören, was das Ländle zu bieten hat werden den Abend in ein schwäbischen Eldorado der der Heiterkeit verwandeln. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie über Muskelkater bei den Lachmuskeln klagen. Zum ersten Mal zu Gast in der Region - der Schwabendreier. Sabine Essinger (ehemals „Neue Museumsgesellschaft) Können schwarzer Humor und zugespitzte Übertreibungen  wehtun? Ja! Aber es darf gelacht werden. Nicht nur über den  ganz normalen Wahnsinn des Alltags, sondern über Dinge, die  schon jedem im Leben Bauch- und Kopfschmerzen beschert  haben. Vom altklugen Baby bis hin zur altersweisen bissigen  Oma – vertreten ist alles, was einem in der schwäbischen  Frauenwelt begegnet. Ernst Mantel – HA KOMM! (ehemals Kleine Tierschau) Neues vom Liedermacher, Komödianten und Schwaben. Nach dem ersten, preisgekrönten Solo-Programm »ERNST UNERNST« folgt jetzt als Fortsetzung »HA KOMM!« Lieder über großspurige Allesleser, Balladen über Intelligenzbolzen und Selbstdarsteller, über den lobalen Schwaben, nervige ICE-Fahrten und Elegien über Verwandtschaftsbesuche zur Unzeit… Roland Baisch - der graue Star Alle wollen heute jünger sein als die biologische Uhr es vorschreibt. Nicht nur bei Prominenten greift diese Unsitte um sich, auch ganz normale Menschen unterziehen sich solchen Qualen, nur um die Uhr ein bisschen zurückzudrehen. Nicht so Roland Baisch, der übrigens den Baden Württembergischen Kleinkunstpreis 2014 bekommen hat.
Der Schwabendreier die schwäbsiche Comedymixed- Show mit Sabine Essinger Ernst Mantel und Roland Baisch So. 25. Februar 2018 Einlass: 19.00 Uhr Beginn: 19.30 Uhr VVK: 17,00 € Abendkasse: 19,00 € Tickets: Music Store, Hohenloher Zeitung, Kino Scala und www.reservix.de
Reiner spielt Mey – Die schönsten Lieder von Reinhard Mey Der aus dem südhessischen Münster stammende Musiker hat sich der Musik des Liedermachers Reinhard Mey verschrieben. Nur mit Konzertgitarre und Mikrofon spielt er nicht nur den "Frühen Mey" wie etwa den Orpheus oder die Diplomatenjagd, sondern widmet sich auch einigen neueren Liedern von Reinhard Mey nd natürlich auch die Klassiker eines der größten Liedermachers aus Deutschland. Wie gut die Lieder von Reinhard Mey sind, merkt man manchmal erst mit dem Abstand von mehreren Jahren oder Jahrzehnten. Das liegt vor allem an zeitlos intelligenten, aber nie moralisierenden Texten, die mit eingängigen Melodien transportiert werden, .. und es liegt auch an Roßkopf, der zur Überleitung humorvoll und charmant das Publikum unterhält. Freuen Sie sich auf einen schönen Abend mit guter Musik und wundern Sie sich nicht wenn die ein oder andere Erinnerung im Gedächtnis wieder auftaucht, … und es dann am Ende heißt ... "was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarette und ein letztes Glas im stehen" und sich der Musiker dann mit den Worten "Gute Nacht Freunde" vom Publikum verabschiedet.
Reiner spielt Mey Tribute to Reinhard Mey So. 18. März 2018 Einlass: 19.00 Uhr Beginn: 19.30 Uhr VVK: 14,00 € Abendkasse: 16,00 € Tickets: Music Store, Hohenloher Zeitung, Kino Scala und www.reservix.d e
Mit ihrem 11. abendfüllendem Programm führen Ute Landenberger & Michael Willkommen als „Die Kächeles“ die Erfolgsstory als schwäbisches Ehepaar  weiter. Im neuen hinreißend komischen Programm „Ja Schatzi“ brillieren die beiden Spaßvögel wieder mit der ihnen eigenen, schon legendären Situationskomik und einem schwäbischen Witze-Feuerwerk der Extraklasse. Der arme Karl-Eugen ist wieder einmal von seiner Käthe regelrecht überrumpelt worden und muss, obgleich er in Wahrheit viel lieber zuhause auf dem Sofa liegen würde, mit Ihr im Bus nach Südtirol fahren. Es versteht sich von selbst, dass Käthe mit Ihrer Schlabbergosch auf der Fahrt alles und jeden bis ins Detail kommentieren muss. Als nach zahlreichen Irrungen und Wirrungen die rettende Almhütte erreicht ist glaubt Karl-Eugen sich nun endlich ausruhen und sich der verdienten Brotzeit und seinem geliebten Weizenbier widmen zu können. Wer Käthe allerdings kennt der weiß, dass auch diese Hoffnung alsbald vom Redeschwall der schwäbischen Hausfrau hinweggespült wird. Schon die Auswahl der Brotzeit wird für Karl-Eugen zur Qual. Zu allem Überfluss erinnert auch noch zufällig ein anwesender Musikant Käthe daran, dass Ihr Ehemann es dummerweise über all die Jahre hinweg versäumt hat, mit ihr einen Tanzkurs zu machen. Und so kommt es, wie es kommen muss – Käthe verdonnert ihren geschundenen Ehemann zu einer an Komik nicht mehr zu überbietenden Tanzeinlage. Das einzige, was ihm wie in so vielen ausweglosen Situationen zu sagen bleibt ist ein resigniertes: „Ja Schatzi“.
Kächeles Ja, Schatzi So. 15. April 2018 Einlass: 19.00 Uhr Beginn: 19.30 Uhr VVK: 16,00 € Abendkasse: 18,00 € Tickets: Music Store, Hohenloher Zeitung, Kino Scala und www.reservix.d e
Von Sinatra - Piaf Das neue Programm Vincenzo Di Rosa & David Andruss So. 13. Mai 2018 Einlass: 19.00 Uhr Beginn: 19.30 Uhr VVK: 16,00 € Abendkasse: 19,00 € Tickets: Music Store, Hohenloher Zeitung, Kino Scala und www.reservix.de